Bildergalerie

Schitag bei Yak & Yeti in Sulden/Südtirol

Rückblick

Mit verschlafenen Augen traf sich eine, durch die Grippewelle reduzierte Truppe am 19.2.2016 um 6:30 in der Valiergasse in Innsbruck um die Reise nach Sulden am Ortler anzutreten.

Unter der bewährten Begleitung durch unseren Busfahrer Lois erreichten wir pünktlich unser Ziel, wo uns Peppo Schmiedhofer, Präsident des Südtiroler Forstvereins, mit dem Geschäftsführer der Suldener Bergbahnen empfing. Nach einer üppigen Jause ging es auf die Schipiste. Der Schnee war perfekt, das Wetter wechselhaft.

Zu Mittag überraschte uns Peppo mit Weißwein und Speck im Iglu der Madritschhütte. Ein paar Sonnenfenster um die Mittagszeit liesen das traumhafte Panorama des Schigebiets erahnen, ehe Schneefall einsetzte und die Sicht deutlich schlechter wurde. Dennoch fuhr die ganze Truppe (mit kleineren Unterbrechungen) bis 15.30 Schi, ehe wir uns beim "Apres Schi" trafen.

Der Abschluss des Schitages beim Restaurant Yak&Yeti in Sulden war ein weiterer Höhepunkt dieses Tages, wo alle Teilnehmer vom Yakfleisch und den anderen Speisen schwer begeistert waren. Auch das eine oder andere Flascherl Lagrein musste daran glauben.

Gesättigt und voll mit neuen Eindrücken traten wir die Heimreise an. 

Wieder einmal ein toller Schitag, der auch verletzungsfrei blieb!

 

Das Jahresprogramm 2016 wird unterstützt von