Österreichische Forsttagung in Seckau / Steiermark

„Die negativen Folgen des Klimawandels sind längst im Wald angekommen. Ohne die Leistungen der Schutzwälder könnte Österreich nur rund zur Hälfte besiedelt werden“, stellen Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Forstvereins-Präsident Johannes Wohlmacher bereits zu Beginn klar. Die Österreichische Forsttagung am 23. Mai 2019 in Seckau bei Knittelfeld greifen das Thema auf und geben Antworten auf die gesellschaftliche Herausforderung des sich schnell verändernden Klimas. Eine Schutzwaldstrategie wurde von zahlreichen Experten interdisziplinär ausgearbeitet und den über 400 Besuchern der Forsttagung präsentiert. Auch der Tiroler Forstverein hat die weitere Anreise auf sich genommen und wurde mit traumhaftem Wetter, gutem Wein und neben den forstlichen Tagungsbeiträgen mit interessanten Exkursionen belohnt.

Die Präsentationen und weitere Fotos zur Tagung können der Homepage des Österreichischen Forstvereines entnommen werden:

http://www.forstverein.at/de/oesterreichische-forsttagung-2019/