Naturkundliche Exkursion ins Obere Gericht - Pfunds am Samstag, 27. Juni 2020

Bei herrlichem Wetter fand am 27.06.2020 die naturkundliche Wanderung statt. Die vorab Corona-bedingt herabgesetzte Teilnehmerzahl konnte kurzfristig durch die Lockerung der Maßnahmen aufgehoben werden und so war es für 30 Teilnehmer möglich, die eindrückliche Landschaft im Oberen Gericht zu erleben. Aufgeteilt in zwei Gruppen führte die Exkursion halbtags mit Konrad Pagitz zur Pfundser Tschey. Die außergewöhnliche Vielfalt an Pflanzen, die in allen Farben und Formen blühten war ein beeindruckender Anblick. Von seltenen Orchideenarten, Arnika, Kümmel, Margeriten über Salbei und Herbstzeitlose sind nur einige Arten genannt, die dort noch vorkommen. Am Ende des Weges kamen wir beim Niedermoor an, in welchem wir u.a. das Breitblatt-Wollgras, Sumpf-Läusekraut und Sumpf-Dreizack fanden.

Die zweite Gruppe wanderte währenddessen zum „Wildmoos“, einem Hochmoor von nationaler Bedeutung im Radurschltal. Begleitet von Helmut Kern, dem dort zuständigen Revierförster der Österreichischen Bundesforste AG fanden wir bereits am Hinweg „Moosaugen“ und „fleischfressendes“ Fettkraut. Im Hochmoor konnte uns Manfred Hotter dann die unscheinbare, vom Aussterben bedrohte Zwergbirke zeigen, die dort neben der Hängebirke und der behaarten Gebirgs- oder Karpatenbirke vorkommt. Zwar ist das Hochmoor generell artenärmer, aber doch sahen wir Torfbeere, Rausch- bzw. Nebelbeere, Krähenbeere und die Moor-Spirke sowie typische Sauergräser (Scheiden-Wollgras, Schlamm-Segge). Am Rückweg konnten wir sogar noch das wunderschöne Moosglöckchen (Linne´s Blume) und die kleine Orchidee Herz-Zweiblatt finden.

Nach einem gemeinsamen ausgezeichneten Mittagessen wechselten die Gruppen zum jeweils anderen Standort. Trotz der mittags schon bedrohlich aussehenden Wolken hielt das Wetter bis zum Schluss. Ein insgesamt interessanter, wunderschöner und perfekt organisierter botanischer Ausflug ging zu Ende und wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Mit freundlicher Unterstützung